Einzelfallhilfe Märkisch - Oderland Einzelfallhilfe Berlin
Einzelfallhilfe Märkisch - Oderland           Einzelfallhilfe Berlin

***Informationen in eigener Sache***

Nun ist es soweit, wir wollen Euch und Sie nicht länger auf die Folter spannen:
Wie angekündigt, werden sich demnächst einige Dinge bei uns ändern. Wir bedauern die Änderungen sehr, aber - ohne zu sehr in die Details gehen zu wollen - es ist nuneinmal so. Auch wir sind von Äußeren Umständen nicht geschohnt. 
Insbesondere dieses Jahr, was nun zügig auf sein Ende zu geht, war für uns kein einfaches Jahr. Äußere und innere Umstände brachten oft ungeplanten Trubel ein.

Wir haben uns dazu entschlossen, aus dem "wir" wieder ein "ich" zu machen. Was heißt das? Hinter der Seite, den Posts, dem "wir...." stand und steht der Inhaber und Gründer der Einzelfallhilfe Berlin/Mol Tabatt - Sven Tabatt. 
Seit Juli 2014 wurde auf Grund der positiven betrieblichen Entwicklung und gestiegener Anfragen von hilfebedürftigen Menschen aus Berlin und Märkisch-Oderland, manchmal sogar darüber hinaus, mit Personal gearbeitet. Es handelt sich in unserem Berufsfeld jedoch um ein hoch komplexes, herausforderndes Feld.

Nun wird uns leider zum Ende des Jahres auch unsere letzte verbliebene Kollegin verlassen, nicht, weil wir im Streit auseinander gehen, sondern weil es die Umstände nicht anders zu lassen. Ich habe mich nun dazu entschlossen, kein weiteres Personal einzustellen. Ich werde ab Januar 2017 als Solo-Selbstständiger Sozialarbeiter aber weiter für und mit euch arbeiten. Da eine Person alleine auch nur eine Sache gleichzeitig (zumindest vernünftig) machen kann, wird manche Antwort, manche Klärung evtl auch einmal ein paar Tage länger dauern. Denn jeder braucht auch z.B. einmal Urlaub!

Zunächst stand auch auf der "Kippe", ob damit zwei unserer 4 Leistungslinien, nämlich die der Jugendhilfe (Erziehungsbeistand und Familienhilfe), eingestellt werden. Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen kann ich sagen: Nein, sie werden nicht eingestellt! 
Das heißt also, dass auch die Jugendhilfe weiterhin im Angebot der Einzelfallhilfe MOL bleiben wird.

Jedoch werde ich mich künftig nur noch auf den Landkreis Märkisch-Oderland, Brandenburg, konzentrieren können und wollen. Das heißt, dass ab dem Jahreswechsel (bzw. ab sofort) keine Anfragen mehr aus Berlin angenommen bzw beantwortet werden!

Auch werde ich zukünftig auf das verzichten (müssen), was ich sonst immer mal ganz gerne getan habe, wenn es die Zeit zu lies:
keine kurze allgemeine Beratung mehr (dafür gibt es die Allgemeine Sozialberatung), keine Unterstützung für "politische Ideen", wenn sich Bürger ungerecht vom Verwaltungshandeln behandelt gefühlt haben, keine Bereichsübergreifenden Konzeptentwicklungsideen mehr, um beispielsweise die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu stärken oder neue Wege zu gehen. Dies tut mir sehr leid, aber alleine schaffe ich so etwas nicht.

Natürlich werde ich weiter politisch aktiv sein und Prozesse der Gesetzgebung begleiten oder Anträge in meiner Partei einbringen, von denen ich denke, dass sie die rechtliche Situation von Betroffenen stärken könnten, aber eben langfristig.

Wir haben dieses Jahr trotzdem viel erreicht, haben mittlerweile 2 Büros in 2 Bundesländern (Berlin Lichtenberg, Strausberg, MOL), haben weiterhin 4 Leistungslinien (Familienhilfe, Erziehungsbeistand, Wohnunglosenhilfe und die Eingliederungshilfe (hier wird sich durch das sicher kommende BTHG[wir berichteten dieses Jahr ausführlich] sowieso noch einiges ändern, was derzeit noch nicht absehbar ist!).

Aber wir, also ich, muss nun nach diesen ganzen Turbulenzen auch etwas zur Ruhe kommen und Ruhe reinbringen, sonst kann ich am Ende niemanden mehr helfen. Das will ich euch, das will ich mir, ersparen!

Zu letzt hat diese ganze Entwicklung natürlich auch die Auswirkung, dass in Urlaubszeiten keine Vertretung mehr da sein wird. Deshalb kündige ich Euch bereits an, dass zwischen dem 19.12.2016 bis 08.01.2017 Betriebsferien sind und hier niemand ansprechbar sein wird.

Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und das Vertrauen des zurück liegenden Jahres! Ich wünsche Euch alles Gute und bis bald

Euer 
Sven Tabatt

Willkommen ...

... auf den Seiten der Einzelfallhilfe Märkisch - Oderland und der Einzelfallhilfe Berlin.

 

Sie benötigen einfach Unterstützung und möchten einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren? Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

 

Oder möchten Sie vorher doch kurz nachschauen, wen (Zielgruppen) wir wie (Leistungen) unterstützen können und wie wir dabei vorgehen? 

 

Vielleicht möchten Sie sich jedoch auch umfangreicher informieren und zunächst nachsehen, was es Neues gibt oder was es mit dem Persönlichen Budget auf sich hat?

 

Ein paar Links, die hier für Sie bereit stehen, sind auch einen Besuch wert!

 

Informieren Sie sich doch gern weiter auf unseren Seiten.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen, werktags in der Regel ab 10°° oder per Email, gern zur Verfügung. 

 

Es grüßt Sie recht herzlich

 

Das Team der Einzelfallhilfe Berlin / Einzelfallhilfe MOL

Wichtiges & Neues

Flyer Märkisch - Oderland
Flyer_V 14.0 MOL.pdf
PDF-Dokument [298.9 KB]

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Ihr Kontakt zu den jeweiligen Mitarbeitern 

 

oder Schreiben Sie eine Email

 

post@einzelfallhilfe-mol.de

 

post@einzelfallhilfe-berlin.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© 2013 - 2016 Sven Tabatt

zuletzt bearbeitet 30.11.2016